Sonntag, 21. April 2013

Sonntagskuchen

Hallo meine Lieben


Mensch Leute ich sag Euch. . . Wenn man erst mal ein Haus hat, dann lädt man plötzlich viel mehr Gäste ein als früher. Deshalb hatte ich auch schon wieder die Gelegenheit meine Backkünste (die ja gerade erst entstehen) zu erproben.


Den Gästen hat's geschmeckt. Und nein - ich glaube nicht, dass sie geschwindelt haben. Das Rezept wurde nämlich auch erfragt. Das ist ja das beste Lob, oder?




Also will ich Euch gar nicht länger auf die Folter spannen. Hier die Rezepte für die Sonntagskuchen.


Brownie Käsekuchen mit Himbeeren
Springform 23 cm


Teig
120 g   Butter
100 g   Mehl
120 g   Zartbitterschokolade
200 g   Zucker
2          Eier
60 ml   Milch

Käsemasse
500 g   Frischkäse
120 g   Zucker
3          Eier
1x        Vanillinzucker
125 g   Naturjoghurt

Butter und Schokolade schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und den Zucker einrühren. Eier und Milch mit dem Handrührer verrühren. Das Mehl darüber sieben und unterheben. 25 Minuten bei 180°C Umluft backen.

Aus dem Ofen nehmen während die Käsekuchenschicht zubereitet wird. Hitze auf 160°C reduzieren.

Frischkäse, Zucker, Eier und Vanillinzucker vermischen. Joghurt untermischen und die Creme auf dem Boden verteilen. Weitere 50 Minuten backen, bis die Käsemasse fest ist. Aus dem Ofen nehmen, vom Rand lösen und mind. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ich habe dann noch Himbeeren mit ein wenig klarem Tortenguss oben drauf verteilt. 


Für meinen Geschmack, war der Kuchen fast zu süß. Also wer es wie ich weniger süß mag, kann einfach den Zucker reduzieren.



Lemon Cake Bars mit Topping


Teig
300 g   Butter
350 g   Zucker
4 Tropfen Vanilearoma
2          Biozitronen
6          Eier
350 g   Mehl

Topping
400 g   Frischkäse
4 EL    Sahne
100g    Puderzucker
3 TL.    Backpulver  

Butter mit Zucker, Vanillearoma und abgeriebener Zitronenschale schaumig schlagen.
Die Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Teig auf ein Backblech streichen.

Bei 160 °C  ca. 20 Minuten backen und danach auskühlen lassen.

Frischkäse und Sahne glatt rühren. Puderzucker hinzufügen und cremig rühren. Die Masse auf den kalten Kuchen streichen. Anschließend geriebene Schale einer Zitrone und Limette auf dem Kuchen verteilen.






 Viel Spaß beim Nachbacken. . . 


 Bis dahin 
Eure Dani
 

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich lecker und wird bestimmt mal nachgebacken! :D

    Ich habe letzte Woche Deinen Blog entdeckt und ihn ganz fasziniert von Anfang bis Ende verschlungen. Mein Freund und ich planen auch gerade den Bau eines Friesenhauses mit Flandern.
    Das ist alles seeeehr aufregend und wir haben gefühlte 1 Mio Fragen.

    Ich würde total gerne mal mit Dir telefonieren, wenn das okay ist?!

    Viele Grüße von der Ostsee
    K.
    Meine Mail: mondlicht@die-optimisten.net

    PS: Deine Fotos sind toll! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe K,
    schau doch mal in Dein Postfach und dann immer her mit den Fragen.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Dani, schön, dass du unser Waldhaus gefunden hast und dich bei mir als Leser eintragen hast ! Leider hast du keinen Google Follower, oder ? Wo kann ich mich denn bei dir eintragen ???
    Dein Brownie-Käse-Kuchen sieht OBERLECKER aus und das hört sich einfach genial an - muss ich auch probieren. Hab vielen Dank für die Rezepte und die schönen Bilder ! Ein schönes WE noch mit GLG, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ich habe gleich am WE noch den Google Follower installiert. Ich möchte doch so liebe Besucher öfter hier sehen.
      Den Brownie-Käsekuchen habe ich auch zum ersten Mal gemacht. Ist aber sofort in meinen Stamm von "Obaaaaa-Leckaaaa-Kuchen" aufgenommen worden.
      Bis hoffentlich bald mal wieder.
      GLG Dani

      Löschen
  4. wow, euer haus ist ja wirklich wunderschön :) gefällt mir seeeehr gut, wirkt gar nicht wie ein neubau, sondern wie ein super renoviertes altes landgut! :D

    das rezept für den brownie-cheese-cake klau ich gleich mal, das klingt mehr als lecker! ;)

    alles liebe
    salma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Salma,
      Danke! "Landgut" - Da werd ich ja gleich ganz rot. Tatsächlich machen dieses Landgut-Gefühl aber die Klinker aus. Die sind getrommelt und bekommen dadurch ihren antiken Look.
      Viel Spaß beim nachbacken.
      GLG Dani

      Löschen